Zum Hauptinhalt springen

Mit unserer Expertise können Sie rechnen.

Wissenswertes rund um Ihre Finanzierung.

Für eine erfolgreiche Immobilien-Finanzierung gilt es einige grundlegende Zusammenhänge zu verstehen um sie fundiert gegeneinander abwägen zu können. Für einen ersten Überblick finden sie hier eine kleine Auswahl der relevantesten Vokabeln.

Gerne beraten wir Sie persönlich, unverbindlich und kostenlos. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Eigenkapital

Generell gilt: je höher das Eigenkapital ist, desto günstiger das Darlehen. Zum Eigenkapital zählt aber nicht nur Guthaben in Form von Festgeld, Tagesgeld oder Sparkonten. Es zählen ebenso Auszahlungen aus Lebensversicherungen, ein bereits erworbenes Baugrundstück oder eigene Arbeitsleistungen beim Bau der Immobilie dazu.

Tilgungssatz

Ein Darlehen setzt sich aus dem Tilgungssatz und den Zinsen zusammen. Der Tilgungssatz ist der Teil des Darlehens, mit dem man den Kredit abzahlt – die Zinsen sind der Teil, der für die Auszahlung des Kredits berechnet wird. Bei vielen Immobiliendarlehen kann der Tilgungssatz während der Laufzeit geändert werden. Oft werden anfangs höhere Tilgungssätze vereinbart. Später werden diese dann reduziert, um das dann gesparte Geld für Sondertilgungen oder Instandsetzungsmaßnahmen zu nutzen.

Sollzinsbindung

Die Sollzinsbindung definiert die Konditionen und den Zeitraum eines Kredits. Generell gilt: je kürzer die Laufzeit, desto niedriger die Zinsen.

Bereitstellungszinsen

Schließen Sie jetzt einen Kredit ab, wollen die Abzahlung aber erst später beginnen, fallen in der Regel ab der Darlehenszusage monatlich 0,25 Prozent der nicht ausgezahlten Nettodarlehenssumme an.

Öffentliche Fördermittel

Es gibt viele Möglichkeiten Förderungen beim Bau oder der Sanierung einer Immobilie zu erhalten. Wir beraten Sie gerne zu den verschiedensten Angeboten der KfW-Förderbank, der Städte und Kommunen und prüfen, ob sich die Einbindung solcher Mittel für Sie lohnt und ob Sie die nötigen Voraussetzungen erfüllen.

KfW-Darlehen

Ob energetische Gebäudesanierung, die Modernisierung oder der Kauf von Wohnraum oder der Bau von Wohneigentum. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt als staatliche Förderbank verschiedenste Immobilien-Projekte. Vorrangiges Ziel der KfW-Förderung ist es, den Energieverbrauch in bestehenden Gebäuden zu senken und damit umweltbewusste Bauprojekte voranzutreiben.

Sondertilgungen

Es gibt viele verschiedene Konzepte bei der Immobilien-Finanzierung. Das Thema Sondertilgung spielt bei der Entwicklung eines Konzepts eine entscheidende Rolle. Wir beraten Sie gerne zu den Möglichkeiten und den Faktoren, wie eventuellen Extrakosten, die Höhe möglicher Sondertilgungen und anderen Optionen zur Verwendung in Zukunft erwarteter Gelder.

Anschlussfinanzierung

Läuft die Zinsbindung Ihrer Baufinanzierung aus, wird eine Anschlussfinanzierung notwendig. Mit einem günstigen Anschlusszins können Sie mitunter einen mittleren vierstelligen Betrag sparen. Holen Sie im Idealfall schon ein Jahr vor Ablauf der Zinsbindung Finanzierungsangebote bei mehreren Banken zum Vergleich ein. Ein Bankwechsel kann sich dann als sinnvoll erweisen.